15. Juni 2021
Eine Regel beim Waldbaden lautet, jeder in seinem Tempo. Und eine weitere Regel lautet: es kommt nicht auf km an. So haben wir die Höhe sehr langsam und bewusst erklommen. Wir haben Pausen eingebaut, haben unsere Sinne aktiviert und uns vom Duft und den Geräuschen des Waldes umhüllen lassen. Unter anderem haben wir eine Feder von einem Eichelhäher gefunden. Eine Fundstück, was nicht alltäglich ist. Weisst du das Laubwaldboden anders riecht als Nadelwaldboden?